Nur 35 Minuten bis Afrika

Seit 2000 betreiben FRS Iberia und FRS Maroc ganzjährige Schnellschiffsverbindungen über die Straße von Gibraltar zwischen Spanien und Marokko.

Die Hauptstrecke der FRS zwischen Tarifa (Spanien) und der pulsierenden Hafenmetropole Tanger (Marokko) ist die kürzeste Seestrecke zwischen den beiden Kontinenten und wird in nur 35 Minuten zurückgelegt. Zusätzlich verbindet FRS auch die Häfen Algeciras und Gibraltar mit Tanger. Im Sommer 2008 wurde die Verbindung zwischen Algeciras und der Spanischen Exklave Ceuta aufgenommen. Im Januar 2016 etablierte die FRS zusätzlich eine Linie von dem verkehrstechnisch sehr günstig gelegenen Hafen von Motril nach Tanger Med.

Mit ihren modernen Hochgeschwindigkeitsfähren hat sich FRS zum Marktführer im Passagier- und Pkw- Verkehr von und nach Tanger entwickelt. Kombiniert werden können die Fährfahrten von FRS mit zahlreichen organisierten Landausflügen in und um Tanger. 

Jährlich werden 1,5 Mio. Passagiere und 310.000 Fahrzeuge befördert.